Bild von Dachsanierung und Kunststofffenster in Hamburg-Fischbek

Bin sehr zufrieden mit RENEWA! Der komplexe KfW-Antrag wurde sicher beantragt und die Umsetzung vor Ort war hervorragend.

Dachsanierung und Kunststofffenster in Hamburg-Fischbek

Dachsanierung und Kunststofffenster in Hamburg

Ungedämmte Dächer und alte Fenster sind wahre Energieschleudern. Diese Erfahrung machte Herr Lange aus Hamburg- Fischbek.

Ausgangslage: veraltete Wärmedämmung

“Der Zustand unseres Daches war einfach nicht mehr zeitgemäß. Die Dachpfannen mussten ohnehin erneuert werden aber das größte Problem war der Verlust an Heizwärme. Unsere Heizkosten lagen jenseits von Gut und Böse- dagegen wollten wir unbedingt etwas machen. Die Fenster mussten ebenfalls angegangen werden.” berichtete uns Herr Lange zu Beginn seines Vorhabens. “Wir haben zuvor eine neue Gasbrennwertheizung einbauen lassen. Das hat schon viel zur Reduzierung unserer Heizkosten beigetragen aber wir wollten nicht unsere gesamte Energieersparnis wegen alter Fenster und einem alten Dach wieder zunichte machen.”

Nach erfolgloser Suche für einen geeigneten Partner wurde Herr Lange im Internet auf RENEWA in Hamburg-Fischbek aufmerksam. Er schilderte uns seine Situation und die Schwierigkeiten die er hatte: “Es war besonders schwierig für mich geeignete Handwerksbetriebe zu finden, die verbindliche Angebote stellen oder überhaupt valide Aussagen über den Umfang treffen konnten der auf mich zukommen würde. Zudem wollte ich das ganze über die KfW finanzieren lassen und hatte Probleme mich kurz und prägnant über die Voraussetzungen zu informieren.”

Realisierung: Neueindeckung des Daches und Erneuerung der Dachdämmung, inkl. Einbau neuer Dach- und Fassadenfenster

Über RENEWA erhielt Herr Lange alle Informationen die er für sein Vorhaben benötigte. Dazu zählten vorallem Dämmstoffstärken und die Verglasungsvariante, die für eine KfW konforme Dachdämmung und Fenstersanierung nötig sind. Nach einem vor Ort Termin konnten wir unserem Kunden zudem bereits eine grobe preisliche Richtung nennen und Ihn auf die kommenden Angebote der RENEWA Fachpartner vorbereiten. “Durch die Gespräche mit meinem RENEWA Berater aus Hamburg-Fischbek hat sich der Dschungel aus Informationen aufgelöst und sich ein klares, sinnvolles Konzept für neue Kunststofffenster und die Wärmedämmung ergeben, dass alle meine Vorstellungen in ein stimmiges Verhältnis gesetzt hat.” bescheinigte uns Herr Lange.

Über RENEWA erhielt Herr Lange ein Angebot über:
  • die Neueindeckung und Wärmedämmung seines Daches
  • den Austausch der Dachfenster, die in eine andere Position gesetzt wurden
  • den Austausch der alten Fassadenfenster gegen neue weiße Kunststofffenster inkl. neuer Rollladenkästen

Der Einbau der Kunststofffenster war in wenigen Tagen abgeschlossen, die Dachdämmung dauerte naturgemäß länger. “Hier wurden die Arbeiten nach rund 10 Wochen abgeschlossen. Leider war die Baustelle etwas komplexer und es waren einige Unterbrechungen gegeben. Das lag auch an der neuen Konstruktion für die Dachfenster. Die sollten in eine neue Position gerückt werden. Am Ende wurden die Arbeiten aber sauber abgeschlossen und ich freue mich über mein neues Dach. Es sticht deutlich von den anderen Dächern der Hausreihe hervor.”

Ergebnis: Behaglichkeit, Heizkostenreduzierung, dichte Kunststofffenster

“Der Wärmebedarf meines Haushalts hat sich massiv verringert. Die Brennwertheizung arbeitet ohnehin sehr effizient aber die Vorlauftemperaturen der Heizkörper sind nun gar niedriger als 40Grad Celsius, im November! Im Dachgeschoss wurde ein Heizkörper installiert. Dieser hätte bei der guten Dachdämmung glatt entfallen können. Wir müssen kaum noch heizen!” berichtete uns Herr Lange, der sichtlich angetan war. “Zudem wurden alle KfW Angelegenheiten souverän und unkompliziert über RENEWA abgewickelt. Ich war immer auf dem Laufenden und wusste was als nächstes zu tun war.” In unserem Gespräch berichtete uns Herr Lange dass er uns bereits an Freunde und Bekannte in Fischbek weiterempfohlen hat. Kurz und knapp sagte er dann auch warum: “Besonders gut fand ich einfach die gewerkeübergreifende Beratung für Technik und KfW Voraussetzungen im Vorfeld. Alle Maßnahmen konnten koordiniert darauf abgestimmt werden was im Vorfeld beschlossen wurde. Das ist schon ein überzeigendes Konzept- vorallem, wenn es um soviel Geld geht wie bei meiner Sanierung.”

Am Beispiel von Herr Lange wurde deutlich erkennbar wie nachhaltig gerade kostenintensive Sanierungsarbeiten ausfallen können, wenn diese koordiniert von Anfang an angegangen werden. Mit einer neuen Dachdämmung und neuen Kunststofffenstern ist Herr Lange optimal für die nächsten Jahrzehnte aufgestellt. Mit der zuvor installierten Heizung entspricht die Immobilie des RENEWA Kunden in Hamburg-Fischbek in vollem Umfang dem heutigen Standart energieeffizienter Gebäude.

Weitere Referenzen von RENEWA ansehen.